Energiehaushalt

Balance zwischen Kalorienzufuhr und Kalorienverbrauch halten

Ihr Organismus braucht Energie, um funktionieren zu können. Die Energie nehmen Sie über die Nahrung auf. Jede Form von Arbeit (Bewegung, Verdauung, Ruhestoffwechsel ...) führt zu einem Energieverbrauch. Überschüssige Energie lagert sich in den Fettzellen Ihres Körpers ab.

Übergewicht entsteht, wenn über längere Zeit mehr Kalorien mit der Nahrung zugeführt als verbraucht werden. Übergewicht ist also immer eine Folge einer zu hohen Kalorienzufuhr und/oder zu geringer körperlicher Bewegung.

Ihr Körper braucht Energie für:

  • den Grundumsatz: Er beträgt mehr als zwei Drittel des täglichen Energiebedarfs zur Aufrechterhaltung der grundlegenden Lebensfunktionen wie Zellfunktion und Durchblutung.
  • die Thermogenese: 10 Prozent der Energie werden in Wärme umgewandelt, beispielsweise bei der Verdauung.
  • den Bewegungsumsatz: Rest der aufgenommenen Energie. Dieser Anteil macht bei den meisten Menschen etwa 25 Prozent aus, kann bei Leistungssportlern oder schwer körperlich arbeitenden Menschen aber auch bei 50 Prozent liegen.

Wie hoch der Grundumsatz ist, hängt vor allem von der Muskelmasse des Einzelnen ab. Muskeln verbrauchen auch in Ruhe viel Energie und ihre Masse ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden.

Wie sieht Ihr Energiehaushalt aus? Durch eine Stoffwechselmessung mit dem E-Scan können wir Ihre individuelle Energiebilanz darstellen und hinsichtlich einer gesunden Optimierung beraten.