Energiereiche, lebendige Nahrung

Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil aktiver Gesundheitsvorsorge

Jahrelange falsche Ernährung führt heute oftmals zu Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt, Arteriosklerose, Schlaganfall und Adipositas. Mit einer vollwertigen und nahrhaften Ernährung können Sie eine wertvolle Basis schaffen, mit der Ihr Körper vital und leistungsfähig bleibt und Sie Mangelerscheinungen und daraus folgenden Krankheiten vorbeugen.

Den Blick auf energiereiche, lebendige Nahrung richten ...

Vielfach wird Nahrung und die damit verbundene Kalorienaufnahme nur als Energiezufuhr für den Körper betrachtet, um den Alltag bewältigen zu können. Dabei spielt es für die meisten auch keine Rolle, ob es sich um natürliche oder synthetische Nahrungsmittel handelt.

Für die Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit sollten Sie sich von naturbelassenen, regionalen und saisonalen Produkten ernähren. Geeignet sind Nahrungsmittel, die schonend und nur gering verarbeitet wurden. Nahrungsmittel aus konventionellem Anbau sind oft mit Pestiziden behandelt, lange gelagert und/oder bestrahlt worden und dadurch wenig bis überhaupt nicht energiereich. Unerhitzte, lichtvolle Nahrung nährt zudem besser und Sie brauchen eine geringere Menge, um gesättigt zu sein.

Vollwertige Nahrungsmittel enthalten alle wichtigen Inhaltsstoffe wie ausreichend Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe, Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe. Man spricht häufig auch von "lebendiger Nahrung", das heißt von Nahrung, "die noch Leben in sich hat". Sie versorgt Ihren Körper mit lebenswichtigen, lebendigen Enzymen und Nährstoffen, die auch nach der Verdauung erhalten bleiben und für Ihren Körper eine Energie- und Vitalitätsquelle bilden.

Lebendige Nahrung

  • stärkt Ihr Immunsystem,
  • reinigt Ihr Blut,
  • reguliert zelluläre Strukturen,
  • lässt Sie gesünder abnehmen,
  • macht Sie leistungsfähiger und
  • verbessert Ihre Vitalität.

Lesen Sie mehr zu energiereicher, lebendiger Nahrung unter Grundlagen der Ernährung nach der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und unter Ayurvedische Ernährung ...