« Zurück

Mein Gesundheitstraining

Regelmäßiges Gesundheitstraining setzt im Organismus positive Botenstoffe frei und fördert so Vitalität, Lebensqualität und Wohlbefinden.

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Warum Gesundheitstraining so wichtig ist ...

Ich treibe doch Sport! Ich fahre mit dem Fahrrad, gehe viel spazieren, gehe regelmäßig schwimmen ...? Reicht das nicht? Warum soll ich Gesundheitstraining machen?


Muskeltraining setzt gesundheitsfördernde Botenstoffe frei

Gut trainierte Muskeln halten den Körper aufrecht, stabilisieren die Gelenke und beugen Knieschäden, Rückenschmerzen oder Schulterproblemen vor. Gesundheitsförderndes Krafttraining mit professioneller Anleitung und medizinisch empfohlenen Trainingszirkeln bietet hierfür beste Voraussetzungen.


Gesundheitstraining beugt Zivilisationskrankheiten vor

Präventives Gesundheitstraining schafft optimale Voraussetzungen für den Erhalt der Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Neue Langzeitstudien zeigen auf, dass regelmäßige körperliche Bewegung Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Übergewicht entgegenwirkt.


ANTI-AGING - Jungbleiben und natürliche Alterungsprozesse mit Gesundheitstraining verzögern

Bewegung liegt in der menschlichen Natur. Bewegung ist die Voraussetzung für ein gesundheitsbewusstes Leben und der Grundstein dafür, dass körperliche und geistige Prozesse funktionieren. Bewegung ist auch Anti-Aging, eine Maßnahme zur Reduktion von Alterungsprozesses unseres Körpers.


Darum beginne ich jetzt mein Gesundheitstraining ...

Die meisten Menschen wissen, dass regelmäßiges Training gut für ihre Gesundheit ist. Doch wenn es darum geht, mit dem Gesundheitstraining zu beginnen und sportliche Aktivität in den Alltag mit einzuplanen, finden sich oftmals viele Ausreden. Gründe, dennoch jetzt mit dem Training in einem Gesundheitszirkel zu beginnen ...


Sportliche Betätigung für geistige Beweglichkeit

Wer sich im Alter regelmäßig sportlich betätigt, bleibt nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit. Das belegt u.a. die Studie „Bewegtes Alter“ der Universität Bremen.


Mit gezieltem Krafttraining Osteoporose vorbeugen

Rund sechs Millionen Bundesbürger leiden an Osteoporose, zu 8o Prozent sind davon Frauen betroffen. Die Knochenmasse und damit die Knochenfestigkeit verringert sich, das Risiko für Knochenbrüche steigt. Bewegungsmangel kann das Osteoporoserisiko begünstigen.


Gesundheitscoaching für meine individuelle Gesundheit

Vital, beweglich und gesund bleiben, das eigene Wohlbefinden wird in der heutigen Zeit für den gesundheitsbewussten Menschen immer wichtiger. Viele Erkrankungen können wir durch eine gesunde Lebensführung vermeiden. Gesundheitscoaching vermittelt mir Strategien und Techniken, die helfen, meine individuelle Gesundheit zu fördern.


Bewegungsmangel als Risikofaktor für die Gesundheit

Viele der heutigen Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder auch Krebs erklären Evolutionsmediziner mit der biologischen Entwicklung der Menschheit. Im Bewegungsmangel sehen sie die größte Gefahr für unsere Gesundheit.


„Exercise is Medicine“ - neue Initiative zur Förderung von Sport als Therapie

„Exercise is Medicine“ ist eine neue europaweite Plattform, die dazu beitragen soll, Sport als Therapie zu fördern. Ziel ist es, Ärzte, nichtärztliche Berufsgruppen in der Medizin, Medien und Patienten dazu anzuregen, körperliche Bewegung als Behandlung zu verstehen.


Kritik und Wünsche zu den Inhalten Kritik und Wünsche zu den Inhalten »

« Zurück

©2017 Praxeninformationsseiten | Impressum