Sauna

Entspannung mit wohltuender, gesunder Wärme

Saune und Entspannung Saune und Entspannung Saune und Entspannung Saune und Entspannung

Der Saunabereich im VITArea bietet Ihnen Entspannung verbunden mit einer Reihe von gesundheitsfördernden Aspekten.

Die finnische Sauna

Hier herrscht eine hohe Temperatur von 80°C, die aber auf Grund ihrer geringen Luftfeuchtigkeit von 10 Prozent gut verträglich ist. Ein regelmäßiger Besuch der Sauna

  • stärkt Ihr Immunsystem,
  • wirkt entschlackend,
  • wirkt schmerzlindernd durch die erhöhte Durchblutung,
  • aktiviert den Stoffwechsel und
  • entspannt Ihre Muskulatur.

Das Sanarium mit Farblichttherapie

Das Sanarium ist eine kreislaufschonende Saunavariante, bei der die Raumtemperatur zwischen 46 und 60 °C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 55% liegt. Sie ist beispielsweise gut geeignet für Einsteiger und Menschen, die nur gelegentlich die Sauna besuchen.

Das Sanarium ist kombiniert mit einer Farblichttherapie. Dabei wird der Raum durch spezielle Strahler in eine bestimmte Farbe gehüllt. Jede Farbe hat eine andere Wirkung auf den Organismus. Rot zum Beispiel regt die Durchblutung an, wirkt belebend und revitalisierend. Blau dagegen wirkt eher beruhigend und einschlaffördernd, grün inspirierend und besänftigend. Sie müssen sich dabei lediglich entspannen. Lesen Sie mehr zu den Wirkungen der Farbtherapie im Informations-Service.

Das Dampfbad

Das Dampfbad ist eine der ältesten Wellness-Anwendungen. Schon die Römer waren von dieser Anwendung fasziniert. Bereits vor Hunderten von Jahren erkannten sie die entspannende Wirkung von warmen Dämpfen für Körper und Geist.

Bei einer Lufttemperatur zwischen 40 bis 50 Grad Celsius wird kontinuierlich Wasserdampf über Düsen in den Raum eingeführt, so dass die Luft zu 100 Prozent mit Wasserdampf gesättigt ist. Dem Dampfbad können unterschiedliche Düfte zugesetzt werden, beispielsweise Minze oder Eukalyptus, die die Atemwege frei machen und so zum Beispiel Erkältungskrankheiten lindern und vorbeugen. Weitere Wirkungen des Dampfbades liegen in einer ansteigenden Schweißproduktion und einer verbesserten Hautdurchblutung. Die Muskulatur wird gelockert und der Stoffwechsel angeregt.

Nach dem Dampfbad wird Ihr Körper durch Kaltwasseranwendungen abgekühlt und dadurch der entstandene Wärmestau langsam verringert. Genießen Sie anschließend eine Ruhe- und Entspannungsphase, da sich nach der Behandlung eine angenehme, wohlige Müdigkeit bei Ihnen einstellen wird.