« Zurück

Wie man mit Sport- und Entspannung Stress bewältigen kann

Bei Menschen, die unter Stress leiden, ist die Konzentration der Stresshormone Cortisol und Adrenalin im Organismus ständig auf einem hohen Niveau. Dadurch kommt der Körper nicht zur Ruhe. das Adrenalin lässt zudem den Blutdruck in die Höhe schnellen und der Herzschlag ist erhöht. Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Folge sein. Untersuchungen zeigen, dass der ganz alltägliche Stress im Berufsleben, manchmal heute sogar in der Freizeit, das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung um bis zu 40 Prozent steigern kann.

Balance zwischen Belastung und Entlastung finden

Wichtig ist es also, die Balance zwischen Belastung und Entlastung zu finden. Der Organismus muss wieder zur Ruhe kommen. Aktiver Sport hilft, den Stress abzubauen. Bei regelmäßiger sportlicher Bewegung werden die Stresshormone Adrenalin und Cortisol verringert. Dafür werden nun die sogenannten Glückshormone, die Endorphine ausgeschüttet. Das Adrenalin wird in Muskelarbeit umgesetzt und dadurch abgebaut.

Ein weiterer positiver Effekt: Es entstehen neue Blutgefäße, die alten Blutgefäße erweitern sich und langfristig kommt es zu einer Blutdrucksenkung. Auch die Psyche bessert sich, man fühlt sich ausgeglichener, ruhiger und entspannter. Leistungsfähigkeit und Vitalität des Körpers nehmen zu.
 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum